Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Wettkampfsaisoneröffnung beim Glockenspringen in Einsiedeln



Bei wunderschönem Wetter traf sich der Schweizer Skisprungnachwuchs am letzten Wochenende in Einsiedeln beim Glockenspringen zum traditionellen Auftakt der Sommer-Wettkampfsaison. Die Athleten vom SC am Bachtel zeigten dabei unterschiedlich gute Leistungen. Vor allem die jungen Springer hatten Mühe sich auf die wechselnden Windverhältnisse einzustellen und mussten viel Lehrgeld zahlen. 

Bereits in Top-Form präsentierte sich jedoch der Fischenthaler Dominik Peter. Unter anderem mit dem weitesten Sprung der ganzen Konkurrenz auf 47.5 Meter sicherte sich Peter den Sieg in der U14-Kategorie auf der HS50m-Schanze. Der Gibswiler Lars Kindlimann verpasste das Podest auf der HS77m-Schanze nur um wenige Punkte und musste sich mit dem 4.Rang begnügen. Mario Anderegg klassierte sich in derselben Kategorie auf dem 6.Rang.

Vom Winde verweht

Die jüngeren Athleten vom SC am Bachtel konnten ihr Potential bei weitem nicht abrufen und hatten enorm mit der Schanze und dem Wind zu kämpfen. Siri Wigger verpasste zwar den Absprung beim Schanzentisch jeweils um mehrere Meter, trotzdem reichte ihr dies für den 4.Rang in der U12-Kategorie. Man wagt gar nicht zu denken, zu was es gereicht hätte, wenn das Timing am Schanzentisch nur einigermassen gestimmt hätte. Leon Zihlmann und Yanick Wasser klassierten sich in derselben Kategorie auf den Rängen 5 und 7. 

Bei der U14 konnte sich Charlotte Suter nach einem verkorksten ersten Sprung zwar steigern, am Schluss fehlten ihr dann aber doch in jedem Sprung ein paar Meter um im Kampf um das Podest mitreden zu können. Mit dem 8.Rang konnte sie aber sicher zufrieden sein. Gleich dahinter erreichte Rea Kindlimann den 14.Rang. Auf der HS77m-Schanze klassierte sich Julia Vonbank bei den Damen auf dem 4.Rang, es waren jedoch nur vier Athletinnen am Start.

Bereits am Donnerstag ging die Konkurrenz auf der kleinen HS25m-Schanze über die Bühne. Celina Wasser und Anika Schmid starteten dabei zu ihrem ersten Sommerwettkampf und waren bereits Tage zuvor schon unglaublich nervös. Die beiden machten ihre Sache aber gut und konnten sich über die Ränge 4 und 7 freuen.

Bereits nächstes Wochenende haben die Springer vom SC am Bachtel die Möglichkeit beim Bachtelcup auf ihrer Heimschanze zu zeigen, was sie effektiv draufhaben. Wir freuen uns auf ein schönes Skisprungfest bei hoffentlich angenehmen Wetter und auf topmotivierte Bachteler Athleten.



Nicola, 23.06.2014



< zurück

Nächste Veranstaltung
26.06.2021
Bachtelcup-Wettkampf

Helvetia Nordic Trophy 2021
mehr >








Copyright © 2010 – by GRSZO