Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.



Trainingsweekend im Engadin

Als wir am Samstagmorgen in St. Moritz angekommen waren, statteten wir den Schanzen einen Kurzbesuch ab. Es ist relativ schwer die Schneesituation zu beschreiben, weil praktisch kein Schnee vorhanden war. Dass in einer Woche hier ein Wettkampf stattfinden sollte, konnten wir uns gerade nur schwerlich vorstellen. Da die Loipe in St. Moritz ebenfalls nicht präpariert war, machten wir uns in Richtung Berninapass auf. Dort erwartete uns schönes Wetter, eine gute Loipe - gespickt mit ein paar Steinen - und endlich mal richtig Schneeeeee.



Insgesamt verbrachten wir an diesem Wochenende bis zu 6 Stunden auf den Langlaufskis. Mit Spielen, Stafetten, Technik, Gleiten und Sprints war so ziemlich alles dabei. Die Kids gaben immer Vollgas. Am Sonntag konnten wir bereits die ersten Fortschritte erkennen. Das Picknick verlegten wir auf den Parkplatz Bernina-Diavolezza, bei schönstem Sonnenschein.



Nach zwei strengen Trainingseinheiten auf Skis machten wir uns auf nach St. Moritz ins neu umgebaute Hallenbad um unsere kalten Knochen wieder etwas aufzuwärmen und unsere müden Muskeln ein bisschen zu entspannen - zumindest gilt das für die Erwachsenen. Die Kinder hatten anderes zu tun. Mit mehreren Rutschbahnen - auch Sara rutsche hinunter - Sprungbrettern - Janne machte seinen ersten Sprung vom 3m - und einem heissen Aussenbad, gab es für jeden was Spannendes zu entdecken.

In unserem Hotel hatten wir ein Studio mit eigener Küche gemietet. Sara hatte alles am Freitag eingekauft und vorbereitet. Es gab Pizza Margherita, Prosciutto und Salami. Das Küchenteam leistete ganze Arbeit, währenddessen verdrückten die Kinder beim Warten zwei Gurken, 2 kg Rüebli, eine Pepperoni und jeder einen Teller Eisbergsalat. Vorzu verteilten wir die fertigen Pizzen in kleinen Stücken und schoben unterdessen die nächsten zwei in den Ofen. Die Idee war super, es schien allen zu schmecken und am Schluss hatten alle zumindest einen Grossteil der zuvor verbrauchten Kalorien wieder intus.



Einige haben an diesem Wochenende mehr Grünzeug gefuttert als in der ganzen Woche davor. Am Sonntag hatten wir noch einen Eisbergsalat vorig und zupften ein paar Blätter ab, damit die Kinder neben dem Salami, Schinken und Käse auch noch ein Salatblatt auf ihrem Sandwich anordnen konnten. Ich kam kaum nach mit Salatblättern zurechtzuzupfen. Der Salat war innert weniger Minuten weg.



Zwar waren am Sonntagmittag alle mit den Kräften am Anschlag, trotzdem schwangen wir uns noch auf die Miniskis und mit den letzten Kraftreserven hüpften und fuhren wir ein gute Stunde lang über Stock und Stein.




Mir danked allne Trainer und Betreuer für ihre Isatz und de Chind für ihri Energie und mir sind froh, wenn d'Energiereserve amigs gnau am halbi 10 am Abig komplett leer sind, so wünsche mir eus das au in Zuäkunft.


Nicola, 8.12.2014



< zurück

Nächste Veranstaltung
26.06.2021
Bachtelcup-Wettkampf

Helvetia Nordic Trophy 2021
mehr >








Copyright © 2010 – by GRSZO