Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Kick-Off der Wintersaison in Davos



Eine Woche später als geplant, konnten wir doch noch unseren Kick-Off in Davos durchführen. Auch wenn im Tal unten nur wenig Schnee lag, dank viel Kunstschnee waren auf dem Jakobshorn doch einige Pisten präpariert und sogar unser Lieblingslift Jatz-Junior hatte offen. Mit 12 Athleten und 3 Betreuern ging es am Samstag ins Skigebiet, weil das Wetter nicht so bombastisch war und beide Talseiten offen hatten, waren es diesmal nicht so viel Leute und wir konnten uns reichlich austoben.

Einige Athleten sind wohl an diesem Samstag bis zu 30 mal den Bügellift hinauf und die Piste hinunter gefahren. Am Morgen mit den Sprungskis und am Nachmittag mit den Miniskis. Die Fleissigsten haben dabei vermutlich bis zu 20 Sprungski-Kilometer gesammelt und zusätzlich noch etliche Kilometer auf den Miniskis. Es war wieder ein riesen Erlebnis.



Dank Gübi haben wir sogar unsere eigene Schanze bekommen. Mit viel Einsatz und eben soviel Liebe zum Detail hat er in einer Stunde Arbeit eine K10-Schanze aus dem Boden gestampft. Sie war nur schon rein optisch der absolute Knaller. Sie wurde eifrig benutzt und wir haben nun offiziell unsere ersten Schneesprünge gemacht.

In der Jatzhütte bekamen wir am Mittag für einen super Preis vier grosse Schüsseln mit Pommes Frites und heissen Tee dazu. Was braucht man/Kind mehr...vielen Dank für die Gastfreundschaft. Ein bisschen Promo haben wir auch noch gemacht, wir leiten es euch weiter, sobald wir es bekommen.



Am Nachmittag waren dann alle mit den Kräften komplett am Ende und als wir nach 15:00 in Richtung Mittelstation aufbrachen wurde es eine unerwartet lange und nervenaufreibende Reise. Während die Piste beim Jatz-Junior-Lift gut fahrbar war wurde es weiter unten so richtig eisig und es wurde ein regelrechter Kampf für alle.

Irgendwie haben wir es geschafft. Einige landeten bei der Mittelstation, einige konnten den Sessellift weiter oben zur Fahrt ins Tal benutzen, alle waren wir mit den Kräften am Ende, aber alle sind wir heil unten angekommen. Einziger Verlust an diesem Tag: ein einzelner Elanski wird vermisst. Irgendwo zwischen Jakobshorn und Davos-Dorf steckt nun ein Elan-Sprungski, der sich trotz Sicherung vom Fuss lösen konnte. Zum Glück war es kein neuer Ski, aber so ganz glücklich war der Athlet natürlich nicht.



Am Sonntag sammelten wir dann noch eifrig Kilometer auf den Langlaufskis. Wir brachen bereits um 8:30 auf, damit wir in Ruhe wenigstens noch ein paar Runden auf der 1-2 km langen Loipe drehen konnten. Nach 9:00 Uhr füllte sich dann die Loipe im Minutentakt und als die unzähligen Blick-Langlaufwochen-Teilnehmer in riesigen Gruppen langsam antrabten, strichen wir dann die Segel. 

Zum Glück brauchen wir eigentlich gar keine Loipe für unser skisprungspezifisches Langlauftraining. Auf der Wiese vor dem Langlaufzentrum machten wir uns breit und kämpften uns durch unzählige Stafetten, bis uns irgendwann die Ideen ausgingen. Insgesamt standen wir an diesem Tag 4 Stunden auf den Langlaufskis. Wir hoffen alle konnten in irgend einer Form davon profitieren - Gleichgewicht, Arm-Bein-Koordination, LL-Technik, Ausdauer, Spass am LL, Teamwork, Differenzierung, Reaktion und Rhythmus, Orientierung - wir glauben, es war alles dabei.



Wir konnten alles machen wie geplant und wir glauben, dass die Athleten langfristig enorm von diesem Wochenende profitieren können. Für 20 km auf den Sprungskis brauchen einige - je nach Schanzengrösse - 100 bis 200 Trainingssprünge, nur so als Vergleich. Und wer mit den Miniskis mit ca. 50 km/h und ohne Sturz die Piste runterbrettern kann, der steht definitiv zentral auf dem Ski und hat definitiv ein gutes Gleichgewicht. Es hat sich absolut gelohnt, aber ganz kurzfristig brauchen wir jetzt wohl alle eine kleine Pause...

(Videos haben wir noch viel mehr, können wir aber nicht alle hochladen, vielleicht kommt da irgendwann noch was Zusammengeschnittenes)

Nicola, 30.11.2015



< zurück

Nächste Veranstaltung
23.09.2017
Bachtelcupfinale

Zweiter und letzter Teil des Bachtelcups
mehr >











Copyright © 2010 – by GRSZO