Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Es stellt sich vor...Rea Kindlimann



Name: Rea Kindlimann
Spitzname: Reli
Geburtstag: 4.10.2002
Hobbys: Skispringen, Geräteturnen
Lieblingsessen: Lasagne
Lieblingsfrucht: Erdbeere

Du springst seit? Sommer 2012
Wie bist du zum Skispringen gekommen? Durch meinen Vater.

Rea machte ihren ersten Sprung 2011 mit Plastikskis am FIS-Meeting in Kloten(siehe Film), sie war eigentlich nur als Zuschauerin mitgekommen. Richtig angefangen hat das Ganze dann aber am 19. Juni 2012 bei der Schanzeneröffnung der neu gebauten Panoramaschanze in Gibswil, da machte sie ihren ersten Sprung über eine richtige Sprungschanze.

Eine Woche später startete sie zu ihrem ersten Wettkampf und sprang zweimal auf 8.5 Meter. Weil sie bereits zur U12-Kategorie zählte - und auf der kleinen Schanze meist keine U12 mehr angeboten wurde - wechselte sie relativ schnell auf die HS25, auch wenn das vor allem im ersten Jahr nicht immer so ganz stilsicher aussah und manch einem Trainer das Herz gehörig klopfte, wenn sie sich wiedermal mit Händen, Armen und Füssen irgendwie durch die Luft manövrierte. Aber eigentlich ist sie fast immer heil unten angekommen, was manchmal doch sehr erstaunlich war.

Rea als Skiträgerin für ihren Bruder Lars (Juli 2009)


Wie viele Stunden trainierst du pro Woche? 10-20 h
Was sind deine Stärken? Anfahrtsposition
Deine grösste Schanze? HS77 Einsiedeln
Deine Lieblingsschanze? HS67 Gibswil
Dein sportliches Vorbild? Sabrina Windmüller

Dein Film...Rea live 2011-2015:


Was bedeutet dir...
Skispringen? alles
Langlauf? viel
SC am Bachtel? sehr viel / alles

Ja, wir haben in all den Jahren viel Geduld gebraucht, ganz viel Geduld. Aber irgendwie ist es immer weitergegangen und ab und zu ging es auch mal wieder einen Schritt vorwärts. Und es hat sich gelohnt, nicht nur für Rea selbst, auch fürs Mädchenskispringen in der Schweiz. Denn Rea ist einer der wichtigsten Katalysatoren im Schweizer Mädchenskispringen. Und wenn sie irgendwann ihr grosses Bewegungspotential und ihre Bewegungsvielfalt auch auf die Schanze übertragen kann und das Ganze noch mit einer Spur mehr Fokus auf das Wesentliche verbindet, dann kommt sie plötzlich ins Fliegen. Und das ist nur eine Frage der Zeit...und Zeit haben wir...



Wenn du eine Million CHF fürs Skispringen verwenden könntest, was würdest du damit machen?
Ein Lift bis oben.
Wenn du in Gibswil noch eine zusätzliche Schanze bauen könntest, was für eine wäre das?
HS100m-Schanze.
Wenn du bei der Schanze in Gibswil eine Verbesserung einführen/bauen könntest, was wäre das?
Eine neue Anlaufspur.
Wenn du entscheiden könntest, was für ein Spezialtraining wir unbedingt mal machen müssen, was wäre das?
Wasserskifahren.
Wenn du ein neues Clubkleidungsstück anschaffen könntest, was wäre das?
Sport-BH.



Liebe Rea,

Eine neue Anlaufspur wird es wohl zwangsläufig in den nächsten Jahren geben - die Alte ist jetzt schon fast 10 Jahre alt. Eine HS100 in Gibswil wird wohl eher schwierig, aber dich über irgend eine HS100 springen zu sehen, wäre für uns bereits ein Geschenk. Wasserskifahren und Sport-BH haben wir notiert, das kriegen wir vielleicht hin. Wir wünschen dir, dass du deinen Weg so weitergehst und dass du es in Zukunft schaffst dich im Sport manchmal noch besser auf dich und deine Leistung zu konzentrieren und nicht immer nur auf die anderen schaust, auch wenn wir das natürlich auch sehr schätzen. Wenn du irgendwann noch mehr Pfupf in den Beinen und noch mehr Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten hast, dann passt auf der Schanze noch mehr zusammen und dann wirst du wie dein Vorbild Sabrina Windmüller einmal am Start eines Weltcups stehen...bis dahin warten wir gespannt...so wie auch bisher...mit viel Geduld.

Dein Trainerteam vom SC am Bachtel

Der nächste Athlet in der Serie "Es stellt sich vor..." wird...heute ausnahmsweise mal nicht verraten. :D



< zurück

Nächste Veranstaltung
Zur Zeit kein Termin verfügbar.











Copyright © 2010 – by GRSZO