Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Trainingstag Gibswil



Da noch keine Schanze in der Nähe sprungbereit war, verbrachten wir den geplanten Trainingstag in Gibswil auf Langlaufskis und in einer selbst eingerichteten Trainingshalle. Dank genügend Schnee mussten wir nicht mal auf die Amseln, sondern konnten auf der hauseigenen Rietliloipe unsere Runden drehen. Knapp zwei Stunden verbrachten wir auf Langlaufskis, mit locker Laufen, Stafetten und auch mal einer schnellen Runde auf Zeit.



Das Mittagessen nahmen wir zusammen im Flycenter ein und als alle gegessen hatten, verwandelten wir den eigentlichen Verkaufsraum in eine improvisierte Turnhalle. Mit Jonglieren, Hürdensprüngen, Koordinationsleiter, Imitationen und Massagerollen konnten wir auch auf begrenztem Raum so einiges machen. Nach dieser stündigen Einheit schauten wir uns das Skifliegen an und in den Pausen gab es noch so einige koordinative Challenges zu bewältigen. Wir haben trotz keinen Sprüngen und wenig Schnee viel aus dem Tag herausgeholt und wir hoffen, dass alle in irgend einer Form davon profitieren konnten. Und wenn nicht, haben wir zumindest so einiges lustiges erlebt.

Dominik und Mario beim Alpencup im Einsatz



Zur gleichen Zeit waren Dominik Peter und Mario Anderegg am Alpencup in Oberwiesenthal im Einsatz. Den beiden lief es nicht ganz nach Wunsch. Es waren insgesamt 76 Athleten am Start. Dominik klassierte sich auf den Rängen 58 und 63, Mario auf 63 und 67. Am Freitag wurde nach dem ersten Durchgang abgebrochen. Während sich Mario bei allen Wertungssprüngen schwer tat, fehlten Dominik mit 84m am Samstag nur ca. 5m auf die Punkteränge, auch wenn dann der zweite Durchgang nicht ganz so toll war.

Besser lief es aus Schweizer Sicht an diesem Wochenende Sandro Hauswirth (Gstaad), der mit den Rängen 12 und 28 nun bereits zum zweiten und dritten Mal punkten konnte. Wir gratulieren.

Für die beiden geht es international am 29.-31. Januar weiter mit den OPA-Spielen in Tarvisio/Villach. Wir sind zuversichtlich, dass sie dann noch ein paar Meter drauflegen können. Mit dabei sein werden dann auch die beiden Bachteler Damen Charlotte Suter und Rea Kindlimann.



Nicola, 18.01.2016



< zurück

Nächste Veranstaltung
23.09.2017
Bachtelcupfinale

Zweiter und letzter Teil des Bachtelcups
mehr >











Copyright © 2010 – by GRSZO