Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Wettkampf im Montafon - alles tiptop



Auch wenn sich die Schanzenanlage in Tschagguns (Ö) auf gleicher Meereshöhe wie die Schanzenanlage in Gibswil befindet, konnte in Tschagguns dank Kunstschnee, Eisspur und Sommerspur bei sehr guten Bedingungen auf Schnee gesprungen werden. Gleich drei Sprungwettkämpfe konnten an einem Wochenende durchgeführt werden, dafür musste das Langlaufrennen abgesagt werden. Wir waren bereits am Freitag angereist und am Schluss kamen wir mit allen Trainings- und Wettkampfsprüngen zusammen auf ca. 25 Sprünge pro Athlet, was sicherlich eine sehr gute Bilanz ist - und vor allem waren bei jedem einzelnen Athleten auch ein paar schöne Sprünge dabei.



Ah ja, dieses Wochenende hatten wir 4 kg Power-Riegel - diesmal auch noch mit Chia-Samen drin - dabei...es hat bei weitem nicht gereicht, am Samstagabend waren praktisch alle Riegel schon weg - unglaublich, wenn man bedenkt, was da alles drin ist, was die Kids freiwillig niemals essen würden...auch noch mit dabei hatten wir verschiedenes Trockenfleisch, Emmentaler, Ananas, Hüttenkäse, Mozzarellasticks - am Schluss war alles weg - ausser ein Hüttenkäse, der war noch da, den wollte dann doch niemand mehr, aber ansonsten waren wir am Sonntag auf der Heimfahrt wortwörtlich leergefressen. Wir brauchen wohl in Zukunft definitiv ein separates Budget für die Verpflegung.

Das grösste Potential und auch ein bisschen unser Fernziel für irgendwann bleibt jetzt eigentlich nur noch das 1-Semmeli-mit-Nutella-Morgenessen der Kinder, das wir gerne irgendwann ins Nirvana schicken würden. Aber das wird wohl erstens ein längerer Prozess und zweitens fehlt in den Unterkünften meist auch die Alternative...aber wir träumen ein bisschen von Eiern, Käse, Quark, Fisch, Fleisch, Haferflocken, Weizenkeimen, Hüttenkäse, Samen, Kernen, Nüssen...aber ja, irgendwann...



Wir sind sehr zufrieden mit den Sprüngen aller Athleten, dem Einsatz und der Dynamik im ganzen Team. Alle Resultate seht ihr in den Ranglisten, die jetzt hier alle aufzuzählen würde einfach zu lang und zu langweilig werden.


Und wie ihr vielleicht wisst, Erfolg ist extrem vielseitig und auch etwas persönliches. Marius konnte z.Bsp. nach nur vier Wochen bereits wieder sein Comeback geben, Syrill hat Salat, Reis, Fleisch, Broccoli, respektive einfach alles gegessen, Rea hat am Sonntag wohl zum ersten Mal in ihrer Karriere fünf Athleten hinter sich gelassen, Nicola ist am Sonntag 81 m weit geflogen, Lotti hat beim Volleyball beim zehnten Ein-Flach-Hand-Rückschlag endlich den Ball einmal so richtig getroffen, alle haben trotz des Mammutprogramms super durchgehalten, das Dehnen und Massagerollen klappt super, Mario hat am Samstagabend sein geliebtes Handy für einmal auf die Seite gelegt und mit viel Gefühl den Volleyball übers Netz gedroschen, es braucht manchmal nur ein grosses Springseil und alle sind zusammen am Hüpfen...
Das alles sieht man nicht auf der Rangliste...zumindest nicht auf den ersten Blick.

(Achtung sehr viele Fotos - längere Ladezeit)

Ah ja, lieber Syrill, du hattest bis jetzt als einziger kein "Syrill live Video" bei "Es stellt sich vor...", weil du der erste warst - das hat sich jetzt aber geändert. Syrill live (2012-2015) >

Wir freuen uns auf das nächste Wochenende - wieder in Montafon - und sind gespannt, ob es danach nochmals einen Schneewettkampf gibt, wann und wo ist immer noch offen, mal schauen.

Nicola, 7.02.2016



< zurück

Nächste Veranstaltung
Zur Zeit kein Termin verfügbar.











Copyright © 2010 – by GRSZO