Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Bachteler Podestplätze beim Glockenspringen

Das internationale Glockenspringen in Einsiedeln wurde dieses Jahr, nach einem Jahr Unterbruch, wieder durchgeführt und läutete buchstäblich die Sommerwettkampfsaison für die Skispringer ein. Am Donnerstag und am Freitag fanden die Wettkämpfe auf der HS 50, am Freitag und am Samstag auf der HS 77 und auf der HS 117, statt. Jeder Springer durfte vier Wertungssprünge absolvieren, wobei der schlechteste Sprung aus der Schlusswertung gestrichen wurde. Vom SC am Bachtel waren insgesamt 11 Springer am Start.

Auf der HS 50 überzeugte "Lars Kindlimann" in der Kategorie U12 mit vier hervorragenden Sprüngen und sicherte sich den Sieg mit der Bestweite in jedem einzelnen Wertungssprung. Er durfte bei der Siegerehrung als Preis gleich zwei grosse Kuhglocken abholen eine für den Sieg in der U12 Kategorie und eine als Talentpreis. Seither ist er immer wieder gefunden worden, der Lars. Mit einem Steigerungslauf am zweiten Tag konnte sich "Elja Schelbert" den 8. Rang und eine kleine Kuhglocke in der U12 erspringen und "Nicola Wigger" rundete die gute Teamleistung mit einem 10. Rang ab. Bei der U14 klassierte sich "Mario Anderegg" mit vier konstanten Sprüngen auf dem guten 14. Rang, knapp vor dem einzigen "Niederländischen Skispringer" auf der HS50. Weiter belegten "Joshua Schelbert" den 23. und "Julia Vonbank" den 25. Rang, wobei Julia verletzungsbedingt nur zwei Wertungssprünge absolvieren konnte. Ausser Konkurrenz wurde "Bernhard Vonbank" klassiert, da es seine Kategorie auf der HS50 nicht gab. Er konnte vor allem am Freitag mit Sprüngen auf 39 und 38.5 Meter glänzen und sich für einen Wechsel auf die nächst grössere Schanze empfehlen.

Auf der HS77 in der Kategorie Junioren konnte sich vor allem "Pascal Sommer" in Szene setzen, ihm fehlten nach drei gewerteten Sprüngen nur gerade mal sechs Punkte für den Sieg und er musste sich nur dem Deutschen "Dominik Mayländer" geschlagen geben. "Cyril Lack" konnte, mit zwei sehr guten Sprüngen am Samstag, den missratenen Freitag wenigstens ein bisschen vergessen machen und verbesserte sich um einige Plätze auf den 17. Schlussrang. Weiter klassierten sich "Raphael Heimgartner" auf dem 22. und "Jannick Kaufmann" auf dem 27. Platz. Die Kombinationswertung gewann "Raphael Heimgartner", "Jannick Kaufmann" wurde 4. und Cyril Lack 8.

Anschliessend fand noch das Springen auf der HS117 statt. Der 18-jährige "Pascal Sommer" zeigte auch auf der grossen Schanze eine hervorragende Leistung, musste sich aber auch hier mit dem 2. Rang begnügen, diesmal hinter "Gregor Deschwanden".

In der Teamwertung im Skispringen klassierte sich das "SC am Bachtel Team 1", mit "Lars Kindlimann", "Pascal Sommer" und "Raphael Heimgartner", auf dem 5. Rang. Mit einer besseren Teamzusammensetzung wäre sogar der dritte Rang möglich gewesen. Das zweite Team kam auf den 15. und das dritte Team auf den 22. Rang.


< zurück

Nächste Veranstaltung
26.06.2021
Bachtelcup-Wettkampf

Helvetia Nordic Trophy 2021
mehr >








Copyright © 2010 – by GRSZO