Sprungschanzen Gibswil im Zürcher-Oberland

Willkommen bei den Sprungschanzen Gibswil

Die ganzjahres Skisprunganlagen im Zürcher-Oberland.


Peter und Kindlimann kommen langsam in Fahrt

Info: Dominik Peter darf vom 11.-13. Januar an seinem ersten Weltcup in Predazzo teilnehmen. Programm: Freitag 18:00 Qualifikation / Samstag 16:00 Wettkampf / Sonntag 16:00 Qualifikation 17:00 Wettkampf
#godömego


Lars Kindlimann holt seine ersten Alpencuppunkte

Genau 11 Jahre nach seinem ersten Sprungwettkampf als 7-jähriger in Gibswil, schafft es Lars als 18-jähriger beim Alpencup in Villach mit den Rängen 18 und 22 zum ersten Mal in seiner Karriere in die Top30.

2013 wird Lars U16-Schweizermeister. Es ist sein erster und gleichzeitig sein letzter grosser Erfolg für eine lange Zeit. Ein Jahr später reicht es an der U16-SM nur noch zu Rang 8. Bei seinem ersten Alpencup (2014) wird Lars 69. und damit zweitletzter. In der Saison 2015-2016 bestreitet Lars keinen einzigen Wettkampf, sein Körper ist kollabiert und die Suche nach Gründen dafür gestaltet sich zu einem Spiessrutenlauf.

Im Herbst 2016 greift Lars wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Bis Lars wieder 100% fit ist, sollte es aber noch lange dauern, sehr lange. Im März 2017 muss Lars kreidebleich vom Alpencupfinale Chaux-Neuve heimreisen, sein Körper ist wieder kollabiert. Erst ab dem Sommer 2017 geht es gesundheitlich so richtig aufwärts. Im Herbst 2017 dann der erneute Rückschlag. Lars verletzt sich am Sprunggelenk. Bei einer weiteren Belastung könnte es zu einer Knochenabsplitterung kommen, dann wäre die Karriere als Skispringer wohl vorbei. Drei Monate später folgt das Comeback auf der Schanze in Gibswil. Im Februar 2018 reist Lars zu seiner ersten Junioren-WM nach Kandersteg. Im März 2018 gelingt Lars mit Rang 38 in Chaux-Neuve sein bisher bestes Alpencup-Ergebnis.

Im September 2018 wird Lars beim Alpencup in Einsiedeln 33. Auf die Top30 fehlen am Schluss mickrige 1.4 Punkte. Bei der SM in Kandersteg holt Lars - 5 Jahre nach seiner ersten - die zweite (und dritte) SM-Medaille in seiner Karriere. Rang 3 bei den Junioren und Gold im Teamwettkampf.

Am 21. Dezember 2019 war es nun soweit: Lars springt in Villach 87 und 89.5 Meter weit und landet auf Rang 18 von 74 Startern. Lars holt genau 11 Jahre nach seinem ersten Sprungwettkampf seine ersten Alpencup-Punkten. #nevergiveup

Rea Kindlimann mit ansprechenden Sprüngen

Auch Rea startete in Villach in die Alpencup-Wintersaison. Mit den Rängen 19 und 24 gelingen ihr zwar ergebnistechnisch noch keine Glanzresultate, aber einzelne Sprünge sind schon sehr vielversprechend. Vor allem im Vergleich zum letzten Winter ist ihr der Einstieg in die Wintersaison diesmal massiv besser geglückt. Auch wenn insgesamt relativ wenig Athletinnnen in Villach am Start waren, mit Lucile Morat, Lisa Eder und Josephine Pagnier waren drei hochkarätige Athletinnen dabei, die eine Woche zuvor beim Weltcupauftakt der Damen in Premanon in die Top30 gesprungen sind. Morat und Eder sogar in die Top20. Mit viel Selbstvertrauen und einem guten Gefühl nach dem Training in Kandersteg geht es nun für Rea nach Schonach zum zweiten Alpencupwochenende. Mit Coolness und Freude wieder einen Schritt vorwärts. #dreambig

GO Bachtel GO





< zurück

Nächste Veranstaltung
Zur Zeit kein Termin verfügbar.








Copyright © 2010 – by GRSZO